An orange circle and a purple circle represent connectivity.

Motown-Hits von Aretha Franklin, James Brown und Stevie Wonder, Soul-Hommagen an Huey Lewis und etwas Funky Jazz 

Mats Ekelund macht alles! Er spielt Saxophon seitdem er acht Jahre ist. Und jetzt können Sie ihn auf der Bühne mit lokalen Bands hören, wo er alle hohen Töne anschlägt. Dort fühlt er sich wohl – und eine beeindruckende Nebenbeschäftigung, wenn er gerade keine Software für die Verkehrsbranche vorstellt. 

Mit Sitz in Jönköping, Schweden, ist Mats Gruppenleiter für Modaxo in Europa. In seiner Funktion beaufsichtigt er eine zunehmende Anzahl von Modaxo-Unternehmen, darunter Imperial, Binary, Systemtechnik, Elgeba, Signature Rail und Taranto, allesamt jeweils mit ihren eigenen Lösungen für den zuverlässigen und effizienten Personentransport. 

„Ich langweile mich nie. Ich lerne täglich eine ganze Menge”, sagt Mats über das Coaching der CEOs der führenden Geschäftsbereiche und hilft ihnen bei der Produktstrategie, der Vermarktung und der Führung in einem hart umkämpften Feld. 

„Ich habe ein sehr starkes Team. Wenn wir ein Geschäft mit der Luftfahrt oder einer anderen Art von Transport haben, kann ich sie mühelos integrieren. Es ist eine gute Position, weil ich bei Bedarf eingreifen kann, um unsere Unternehmen zu unterstützen. 

Europa besitzt ein gut etabliertes öffentliches Verkehrsmodell, bei dem der öffentliche Nahverkehr 10 bis 20 % aller Fahrten ausmacht. In Nordamerika sinkt die Zahl der Fahrgäste auf 2 %. Viele Europäer fahren mit ihrem Auto von zu Hause an den Stadtrand, um dort zu parken und dann ins Stadtzentrum zu pendeln, wodurch Staus und Abgase vermieden werden. 

„Wir tun viel Gutes für die Menschen“, sagt Mats. „Es geht darum, sicherzustellen, dass die Menschen sicher und rechtzeitig von A nach B kommen, bis hin zur Rettung des Planeten, indem wir den Menschen helfen, umweltbewusste Entscheidungen zu treffen, wenn sie unterwegs sind. Wir können zur Unterstützung eine Software verwenden. Das ist auch ziemlich cool.” 

Mats‘ musikalisches Talent und seine Improvisationsfähigkeit haben ihm in seinem Berufsleben gute Dienste geleistet. Früh musste er sich zwischen Berufsmusiker und Ingenieur entscheiden und belegte ein paar Informatikkurse. Nach Ableistung des schwedischen Wehrdienstes beschloss er, als halbprofessioneller Musiker weiterzuarbeiten und sein Einkommen mit einer Tätigkeit im IT-Vertrieb aufzubessern. 

„Ich begann in einem Unternehmen, das alles verkaufte, von Büroklammern bis zu Computern, und ich war in der Computerabteilung,” sagt er. „Ich war 22 Jahre alt, als ich begann und die Arbeit in der Praxis lernte.” 

Wie sich zeigte, verkaufte er erfolgreich MACs und PCs, wobei er alles übernahm, von der Installation der Hardware und Software bis hin zur Auslieferung der Produkte an seine Kunden. Er benötigte Fachwissen in allen Bereichen und lernte schnell und im Handumdrehen. 

Dies ist ein Mann, der wirklich an der Herausforderung wächst. Zudem läuft er gerne und spielt mit seiner Frau Padel-Tennis im Doppel. 

Nach einigen Jahren mit möglichst viel Wissenserwerb machte sich Mats also auf den Weg in die Welt des Unternehmertums und gründete im zarten Alter von 24 Jahren zusammen mit vier Kollegen sein eigenes Unternehmen. 

Diese neue Unternehmung verkaufte nicht nur Computer, sondern auch Netzwerke und komplette Enterprise Resource Planning (ERP)-Systeme. Bis 2010 blieb er im ERP-Bereich und wechselte dann zum vertikalen Softwarevertrieb. 

„Ich arbeitete mit horizontalen ERP-Systemen, CRM und unternehmenskritischen Systemen in Schweden, war dann zwei Jahre in den USA und danach wieder in Schweden. Ich war bereits als 30-Jähriger für den Betrieb verantwortlich und dachte, ich wüsste alles,” lacht er. Er lernte auch aus erster Hand das Kurzzeitdenken von Risikokapitalgebern kennen, nachdem er sein Unternehmen an einen von ihnen verkauft hatte. 

„Ich dachte auch, dass ich der beste Verkäufer wäre, bis ich in die USA nach Orlando zog und dort eine völlig andere Verkaufsmethodik sah.” 

2015 wurde Mats zum CEO von Netadmin Systems, einem Entwickler für Kommunikationssoftware, einem Schwesterunternehmen von Modaxo unter Constellation Software. Die finanzielle Stabilität und die Struktur des Unternehmens in Verbindung mit der unternehmerischen Kultur, an der er sich aktiv beteiligen konnte, waren für ihn sehr verlockend. 

Jetzt, bei Modaxo und seinem Fokus auf den Personentransport, nutzt Mats seine langjährige Erfahrung in der Verkaufs- und Marketingstrategie – und sein großartiges Gespür für Timing und musikalische Harmonie – um die europäischen Konzernaktivitäten zu stärken. 

„Ich sah für Modaxo die Chance, zu etwas Eigenständigem zu werden. Es ist ein Neubeginn mit einem starken Rahmen.”


Weitere Inhalte